Link verschicken   Drucken
 

Sachunterricht

Aufgabe des Sachunterrichtes in der Grundschule ist es, die Schüler bei der Entwicklung von Kompetenzen zu unterstützen, die sie benötigen, um sich in ihrer Lebenswelt zurechtzufinden, sie zu erschließen, zu verstehen und verantwortungsbewusst mitzugestalten.

 

In der Wieschhofschule orientieren sich die Unterrichtsinhalte und Verfahren des Sachunterrichtes an den Bereichen der Lebenswelt der Kinder. Unter Berücksichtigung des Lehrplans werden die Themen ausgewählt. Der Unterricht wird handlungsorientiert durchgeführt und es gibt in der Regel offene Werkstattangebote. Außerdem werden die Kinder dazu motiviert zu verschiedenen Themen Referate, Präsentationen, Lerntagebücher und Fachhefte zu gestalten, zum Teil auch computerunterstützt. Im Vordergrund stehen das selbstständige Beobachten, Forschen und Entdecken. Hier arbeiten die Kinder häufig in Partner- und Gruppenarbeit.

 

Bewertet werden hierbei nicht nur die Ergebnisse, sondern auch Anstrengungsbereitschaft und Lernfortschritt. Fachbezogene Bewertungskriterien sind:

  • das Planen, Aufbauen und Durchführen von Versuchen

  • das Anlegen von Sammlungen und Ausstellungen

  • die Pflege von Tieren und Pflanzen

  • die Nutzung von Werkzeugen und Messinstrumenten

  • das Anfertigen von Tabellen, Zeichnungen, Collagen und Karten

  • das Bauen von Modellen

 

Die Hauptthemen des Sachunterrichtes sind:

  • Natur und Leben

  • Technik und Arbeitswelt

  • Raum, Umwelt und Mobilität

  • Mensch und Gemeinschaft

  • Zeit und Kultur

 

Welche Inhalte zu den verschiedenen Oberthemen behandelt werden, richtet sich nach den Schülern der jeweiligen Jahrgänge. Entscheidend ist, dass zu jedem Oberthema gearbeitet wird. Aktuelle Ereignisse werden im Sachunterricht aufgegriffen. Somit soll bei den Kindern das Interesse für Naturwissenschaften und Gesellschaftslehre geweckt und vorbereitet werden.

Jahreskalender
 
 
 
Aktuelles